Gabymarie`s Homepage
butt1208blk

butt1208blk

butt1208blk

butt1208blk

butt1208blk

butt1208blk

butt1208blk

butt1208blk

butt1208blk

butt1208blk

butt1208blk

butt1208blk

butt1208blk

butt1208blk

butt1208blk

butt1208blk

butt1208blk

butt1208blk

 

Computer Unser

Computer unser, der Du bist der Server, Geheiligt sei Dein Bildschirm.
Dein Output komme, Dein Wille geschehe, wie im Speicher, so auf dem Drucker.
Unsere Arbeit erleichter uns heute und vergibt uns unsere Fehler, wie auch wir vergeben denen, die nicht richtig programmieren.
Lass uns nicht lange warten und erlöse uns vor dem Shutdown.

Denn Dein sind die Bits und die Bytes und das Netz in Ewigkeit.
ENTER
 


Zuerst mal eine Frage die ich mir oft gestellt habe?

Ist der PC “Männlich? Oder “Weiblich?

In einem Streitgespräch zwischen Computeranwendern wurde zu klären versucht, ob der Computer "männlich" oder "weiblich" sei.

Die Frauen votierten für "männlich" weil: Man muss ihn erst anmachen, um seine Aufmerksamkeit zu erregen. Er hat jede Menge Wissen, ist aber trotzdem planlos. Er sollte einem helfen, Probleme zu lösen, die halbe Zeit aber ist er selbst das Problem. Sobald man sich einen zulegt, kommt man drauf, dass, wenn man ein bisschen gewartet hätte, ein besserer zu haben gewesen wäre.

Die Männer stimmten aus folgenden Gründen für "weiblich": Nicht einmal der Schöpfer versteht ihre innere Logik. Die Sprache, mit der sie sich untereinander verständigen, ist für niemand sonst verständlich. Sogar die kleinsten Fehler werden im Langzeitgedächtnis zur späteren Verwendung abgespeichert. Sobald man einen hat, geht fast das ganze Geld für Zubehör drauf.

Ja ja.....glaube es wird immer ein Rätsel bleiben!



Folgende Merkmale weisen eindeutig darauf hin, dass Du internetsüchtig bist:
 


Du kannst schon so gut pfeifen, dass Du auch ohne Modem eine Verbindung zum Provider aufbauen kannst***Du träumst nachts im HTML-Format Du klickst auf die Fernbedienung des Fernsehers gleich doppelt*** Alle Deine Freunde tragen ein @ im Namen

Du hast das Gefühl, jemanden getötet zu haben, wenn Du Dein Modem ausschaltest.*** Dein Flirt am Tresen in der Bar beginnt mit den Worten: „Hast Du einen PC?“ Du bist morgens online, bevor Du Dir die Zähne geputzt hast

Deine letzte sexuelle Erfahrung war eine „textuelle“ *** Dir erzählt jemand ein Witz und Du antwortest mit „lol“ *** Du weisst nicht, was für ein Geschlecht Deine besten Freunde haben, weil sie einen neutralen Nicknamen haben .

Die Badewanne läuft über, weil Du nur mal kurz Deine E-Mails checken wolltest.*** Du verbringst die Nächte damit, den Zähler auf Deiner Homepage über die 2'000 zu bringen *** Dein Computer kostet mehr als Dein Auto

Der Anwalt Deines Partners schickt Dir die Scheidungspapiere per E-Mail .

Du schickst Dir selber E-Mails, um Dich an Dinge zu erinnern .*** Deine Mitbewohner beschweren sich, dass Du im Schlaf nicht mehr redest, sondern nur noch mit den Fingern zuckst*** Du küsst die Homepage Deines Partners

Du Deine E-Mails überprüfst und wenn keine neuen E-Mails auf dem Server sind, es gleich nochmal probierst .*** Du fügst beim Briefe schreiben nach jedem Punkt ein com ein .com.*** Du stellst fest, dass Deine Mitbewohner ausgezogen sind, Du hast aber keine Ahnung, wann

Dein Haustier hat eine eigene Homepage*** Deine letzte Freundin/letzter Freund war ein JPEG .*** Du vergisst beim Surfen manchmal zu Atmen

Du brauchst Stunden, um Deine E-Mails abzurufen *** Deine Telefonrechnung wird in einem grossen Umzugskarton geliefert.*** Deine Kinder heissen Eudora, Homer und Dotcom

Du schaust unter http://www.wetter.de nach dem Wetter, anstatt aus dem Fenster zu schauen*** Du stimmst im Internet aus Versehen für Politiker aus fremden Ländern.*** Du hast Dich an kalten Kaffee längst gewöhnt

Es beginnt zu stinken, weil Dein Haustier verhungert ist *** Du beugst Deinen Kopf zur Seite und lächelst*** Du suchst im richtigen Leben immer nach dem Back-Button

Du hörst nie das Besetz-Zeichen Deines Serviceproviders, weil Du sowieso immer online bist *** Du setzt Dich am Abend nur kurz an den Computer und wunderst Dich, dass kurz darauf Deine Kinder zur Schule gehen müssen *** Du bezeichnest Deinen Gang zur Toilette als „Downloading“

Du brauchst eine Viertelstunde, um durch Deine Bookmarkdatei zu scrollen*** Du beginnst, Dich mit „Name-at-Netz-Punkt-com“ vorzustellen*** Dein Herz schlägt jedesmal höher und dreht Kapriolen, wenn Du irgendwo eine neue www-Adresse siehst

Du drehst die Lautsprecher auf, wenn Du das Zimmer verlässt, damit Du auf jeden Fall das akustische Signal hörst, wenn neue E-Mails eintreffen*** Deine Frau drapiert eine blonde Perücke über Deinem Monitor, um Dich daran zu erinnern, wie sie aussieht*** Du kannst Deine Mutter nicht anrufen, sie hat kein Modem

Dein Ehemann erzählt Dir, dass er den Bart bereits seit zwei Monaten trägt*** Du wachst um 3 Uhr morgens auf, gehst aufs Klo und machst auf dem Rückweg am Computer halt, um die E-Mails abzufragen*** Du erzählst den Kindern, dass sie nicht an den Computer dürfen, weil „Papi arbeiten muss“, obwohl Du seit Monaten ohne Job bist

Du kaufst Dir einen Spezial-Stuhl mit eingebauter Tastatur und Maus *** Deine Frau stellt neue Regeln auf: „Der Computer kommt nicht mit ins Bett“*** Du lässt Dich tätowieren: „Diesen Körper betrachtet man am besten mit Net-scape 3.0 oder höher“

Du fragst den Klempner, was es kosten würde, den Stuhl vor dem Rechner gegen eine Toilette auszutauschen*** Dein Frau behauptet, dass das Gespräch für eine Ehe wichtig ist. Du kaufst sofort einen zweiten Computer, lässt eine zweite Telefonleitung legen und schon könnt Ihr zusammen chatten*** Deine Freundin muss Dir ins Gästebuch der Homepage schreiben, um mit Dir in Kontakt zu treten

Du fährst in Urlaub und überlegst Dir, wo Du das Modem einstöpseln kannst *** Du wolltest nur ein Viertelstündchen online bleiben und versprichst das jede Stunde wieder *** Du erzählst Deinen Freunden von einer heissen Verabredung, aber verschweigst, dass sie in einem Chatraum stattfindet

Wenn Dein Partner Sex will, erklärst Du ihr/ihm, in welchem Chatraum sie Dich findet*** Mit Freunden, die um die Ecke wohnen, triffst Du Dich nur noch im Chatroom*** Du gehst zur Uni, nur um 1 oder 2 Jahre freien Internet-Zugang zu haben

Fremden gegenüber stellst Du Deinen Lebenspartners als Serviceprovider vor*** Du dich wunderst, dass man auch im Wasser surfen kann***

ISDN gehört bei Dir zum Standard *** Du lässt Deinen Nachnamen als Domain registrieren*** Anstatt Deiner Adresse gibst Du nur noch die eMail-Adresse an

Du findest online zu sein besser als Sex und hängst Dir sogar einen Spiegel über den PC *** Du kaufst Dir einen Laptop, um auch auf dem Klo surfen zu können*** Dein Provider fragt Dich bei technischen Schwierigkeiten an

In einer fremden Stadt fragst Du immer zuerst nach einem Internet-Café*** Du beantwortest prompt jede E-Mail, aber keine Briefpost mehr *** Du überlegst angestrengt, was Du im Internet noch alles suchen könntest

Du reist nur noch dorthin, wo es einen Internet-Anschluss gibt*** Du wirst depressiv, wenn Du schon nach zwei Stunden mit Deinen E-Mails fertig bist*** Du kennst Dich im www so gut aus, dass Du Suchmaschinen überflüssig findest *** Du kennst alle Links im Yahoo und bist jetzt schon halb durch Altavista durch

An anderen Menschen bliebt Dir die E-Mail-Adresse am besten im Gedächtnis *** Du schreibst Deinen Namen nur noch mit Deiner E-Mail-Adresse *** Du schaffst Dir ein Handy an um trotzdem erreichbar zu sein, da Du schon beide Leitungen vom ISDN belegt hast

Deine virtuelle Freundin verlässt Dich wegen jemanden mit mehr Bandbreite*** Altavista fragt Dich an, was in ihrer Suchmaschine noch fehlt *** Du suchst draussen einen Helligkeitsregler für die Sonne

Deine Freunde sind alle kompatibel *** Du nennst dem Taxifahrer als Adresse 33602.bielefeld.de/bahnhofstr/135.html *** Du rühmst Dich, dass keiner schneller doppelklickt als Du

Du warst nur kurz aus dem Zimmer und beim Eintritt ins Zimmer sagst Du: „RE“*** Deine Kinder kennen keinen Hausarrest, Du bannst sie *** Du rufst Deinen Bruder an und meldest Dich mit Login und Passwort

Du nur noch in *angrins*, *zungerausstreck* oder *chipstueterueberreich* redest*** Du anstatt „Kann ich mal die Chips haben“ sagst: /dccsend chipstuete *** Du anstatt „Ich geh jetzt schlafen“ sagst: /join channel matratze

Du ne Quit-Message sagst, wenn Du aus der Kneipe gehst, z.B. Elvis left the building... *** Du einem Falschen was erzählst und Dich rausredest mit: Sorry, falsches Fenster*** Du anstatt Deiner Telefonnummer Deine E-Mail-Adresse angibst

Du nach einer durchzechten Nacht die Hälfte vergessen hast, Dich ein Kumpel drauf ansprichst und Du Dich mit nem Netsplit rausredest*** Du kurz einkaufen gehst und Deiner Freundin ein BRB an den Kopf wirfst*** Du nicht mehr vom Umziehen sprichst, sondern vom changing Server

Du total verzweifelt bist, weil Du den Button nicht findest, mit dem Du das Schlafzimmerfenster öffnen kannst*** Du in der Schule ein Protokoll schreiben sollst und Du nennst es „logfile.txt“ ***Du in der Uni ein Protokoll schreiben sollst und Du machst ein @ vor den Namen des Professors

Dich einer volllabert und Du ihm nur mit /ignore... antwortest *** Du die Leute morgens um 5 nicht mehr bittest zu gehen, sondern sie mit /kick Wohnung rauswirfst *** Du Deinem Chef klarmachst, dass Du alles falsch gemacht hast, weil Du am Morgen bei der Einweisung noch LAG hattest

Du all diese Gründe in der Hoffnung gelesen hast, dass etwas darunter sei, was nicht auf Dich zutrifft


 

Der Computer!!!

Klick einfach! Klick doppelt! Na komm schon, ich warte! Dünn flimmert ein Bild übern Monitor…

Was ist denn los mit der Grafik-Karte? Blue Screen? Was geht in dem Kasten nur vor?

Schwerwiegender Fehler!? Es ist nicht zu fassen! W e r macht hier Fehler du blödes Gerät?

Ich hab dich wie immer hochfahren lassen! Jetzt würg’ ich dich ab! Das wenigstens geht! `raus mit den Strippen, ein Blick ins Gehäuse, hier mal gerüttelt und dort umgesteckt…

Knopfdruck und Piep! In gewohnter Weise baut er sich auf. Vielleicht war er verdreckt? Ha! Na wer sagt’s denn! Das Bild wie gestochen!

Auch der Explorer schlägt auf, was er soll: Outlook-Express spuckt die Post von Wochen eilfertig aus und der Bildschirm wird voll.

Dann meldet sich einer, der möchte „chatten“… Doch mitten im schönsten „Schreibe-Fluss“, da hat der Kasten beim „Internetten“ ein Problem erkannt, das er melden muss!

Klick einmal auf: Nein! Das lässt er nicht gelten, er schließt das Programm.Schneller, als man denkt, versinken die bunten Internet-Welten und das blöde Biest hat sich aufgehängt!

Ein Aufschrei: „Wo ist die Axt zum Spalten?!“ Da mault es grämlich aus dem Raum nebenan: „Willst du nicht endlich den Computer ausschalten?“ „Zum Teufel! Das hat er schon selber getan!“

 

Diese absolut zutreffenden Texte durfte ich freundlicherweise von der Homepage von Uschi www.motteuschi.tk “abkupfern”. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle.